Sehenswertes in der Region

am .

Über 1000 Jahre alt ist die Stadt Kronach , die Geburtsstadt Lucas Cranach d. Ä. Die bezaubernde Altstadt mit ihren Mauern, Plätzen und Fachwerkhäusern erhebt sich über den Flüssen Hasslach, Kronach und Rodach. Die Geschichte der Stadt ist fest verknüpft mit der der Festung Rosenberg.

Entdecken Sie Kronach und seine Geschichte, die mächtige Festung Rosenberg - eine der schönsten und größten Festungsanlagen Deutschlands - und Kronachs berühmten Sohn Lucas Cranach d. Ä.

https://www.antenne.de/programm/aktionen/bayern-von-oben/kronach

oder

Sesslach: https://www.antenne.de/programm/aktionen/bayern-von-oben/sesslach

Seßlach ist eine Stadt im oberfränkischen Landkreis Coburg. Die Altstadt von Seßlach ist noch nahezu vollständig von ihrem spätmittelalterlichen Mauerring umgeben. Ungewöhnlich sind die losen Rollsteine auf der Mauerkrone anstelle eines Wehrganges. Auch die drei Tortürme haben sich erhalten. Die Befestigungsanlage der würzburgischen Amtsstadt entstand im 14./15. Jahrhundert und wurde im 16. und 17. Jahrhundert ausgebaut. Vor dem Rothenberger Tor ergänzt eine barocke Bogenbrücke das historische Ensemble.

Neben zahlreichen Wohn- und Wirtschaftsbauten des 16.–18. Jahrhunderts prägen die repräsentativen bischöflichen Amtsbauten und der Gülthof des Würzburger Juliusspitals das malerische Ortsbild. Einige Häuser im „Heimatstil“ des frühen 20. Jahrhunderts wurden nach dem großen Stadtbrand von 1905 errichtet. Die spätgotische Staffelhalle der katholischen Stadtpfarrkirche wurde im 18. Jahrhundert barockisiert. Von der älteren Ausstattung sind besonders einige Renaissance-Epitaphien der Familie von Lichtenstein und ein spätgotischer Flügelaltar hervorzuheben. Über der Stadt liegt das Schloss Geiersberg auf einem Hügel. An die mittelalterliche Burganlage der Lichtensteiner erinnern noch Reste der Schildmauer und des Bergfriedes. Der Hauptbau mit seinem Treppenturm geht auf das 17. Jahrhundert zurück, als die Burg der Sitz des würzburgischen Amtmannes war. Die Wirtschaftsbauten stammen aus dem 18. Jahrhundert.

Quelle: Wikipedia

 

Weiters geht's auf den Spuren von Richard Wagner... Bayreuth, ca. 45 minuten entfernt

am .

Wer Bayreuth hört, denkt natürlich gleich an Richard Wagner. Kaum eine Stadt ist so eng mit einem großen Komponisten verbunden wie die Stadt in Oberfranken. Jeden Sommer gibt es die berühmten Richard-Wagner-Festspiele. Das Festspielhaus auf dem Grünen Hügel gehört wohl zu den bekanntesten Opernhäusern der Welt.

Bayreuth hat über 70.000 Einwohner und ist auch Sitz der Regierung von Oberfranken. Sehr interessant: Man könnte bei dem Namen BAYreuth ja auf die Idee kommen, dass die Stadt schon immer und ewig zu Bayern gehört. In Wahrheit aber kam Bayreuth erst 1810 zu Bayern.

Es gibt in der Stadt aber noch mehr Kultur als Richard Wagner. Zum Beispiel das markgräfliche Opernhaus stammt aus dem 18.Jahrhundert und ist ganz aus Holz gebaut. Das Opernhaus ist so schön und eines der wenigen erhaltenen aus dieser Zeit, dass es seit einigen Jahren UNESCO-Weltkulturerbe ist. Spannender Fakt: Nur der Bühnenvorhang ist nicht original. Den haben Napoleons Truppen geklaut auf ihrem Weg nach Russland.

https://www.antenne.de/programm/aktionen/bayern-von-oben/bayreuth

und weiter in Richtung Tchechische Grenze nach Waldsassen:

https://www.antenne.de/programm/aktionen/bayern-von-oben/waldsassen

Waldsassen hat sich auch überregional einen Namen als Veranstaltungsort klassischer Konzerte gemacht. In der Basilika konzertierten bedeutende Orchester (beispielsweise die Bamberger Symphoniker) und Dirigenten (zum Beispiel Leonard Bernstein, Colin Davis). Darüber hinaus finden, von der Stiftung Kultur- und Begegnungszentrum Abtei Waldsassen veranstaltet, jährlich Musikseminare statt, von denen die Internationale Orgelakademie und die Internationale Singwoche im Sommer die bedeutendsten sind.

Erlebnisausflug

am .

Ausflugsempfehlung:

Empfohlen von Antenne Bayern... Deutschlands erster Ziplinepark eroeffnet 2011 am Ochsenkopf: www.ziplinepark.info

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok